Erbschaftsinventar / Steuerinventar und Öffentliches Inventar

Steuerinventar und öffentliches Inventar

In einem Nachlass, in dem das Rohvermögen brutto mindestens CHF 100'000.00 erreichen, verfügt das Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland grundsätzlich die Aufnahme eines Steuerinventars. Die Erben können innert Monatsfrist auch die Anordnung eines Öffentlichen Inventars oder Erbschaftsinventars verlangen.

Erbschaftsinventar

Ein Erbschaftsinventar wird als Sicherungsinventar unabhängig von der Höhe des Nachlasses verfügt, wenn ein Erbe unter umfassender Beistandschaft steht oder darunter zu stellen ist, ein Erbe dauernd und ohne Vertretung abwesend ist (Ausland), ein Erbe ausdrücklich die Errichtung eines Erbschaftsinventars verlangt, Vater oder Mutter verstorben und unmündige Kinder vorhanden sind, im Testament oder Erbvertrag eine Vor- und Nacherbeneinsetzung vorgesehen ist.


Inventaranordnung durch die Gemeinde
Gemeindeschreiberei
Todesfall
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.